Das Neueste zuerst...

DURCHAUS. Ausstellung & neue Edition der Flugschrift: 1. – 31.7.16

durchaus-0716Premiere für die Münchner und ein besonderer Kunstgenuss für die Allgäuer: Die Flugschrift Durchaus geht mit ihrer achten Edition „Ausflug Kaiserschmarrn“ und jeder Menge Kunst im Gepäck auf Reisen. Erstmalig wird die neue Edition nicht in einer Münchner Szenekneipe präsentiert, sondern im Kunstreich in einer Ausstellung mit Künstlern aus verschiedenen Ausgaben.

Bei der Ausstellung vom 1. bis 31. Juli 2016 in Kempten sind diese Durchaus-Künstler dabei:
• Brian Cromwell
, England
• Fabian Feichter
, Gadertal/München
Fabian Helmich, Riedenburg/München
• Bianca Kennedy
, Athen
Vincent Kern, München
• Analía Martínez
, München
Mike Prinz, München
• Laura Ríos
, Madrid
• Artyshit State
, München

[ WEITERLESEN → ]

Ästhetische Rätsel aus dem Werk-Leben-Kunst-Totalverständnis entschlüsseln

Laudatio von Christian Greifendorf zur Ausstellung LANGEWEILE von Richard Géczi (20.5. – 19.6.16):

_DSK8127_DxO_b_wSehr geehrte Freundinnen und Freunde des Artig Kunstvereins, des Kunstbauraum Ulm Neu-Ulm e.V., liebe Gäste aus nah und fern,

ich habe die Ehre Sie in die Ausstellung LANGEWEILE von Richard Géczi hier im Kemptener Kunstreich einzuführen. Dabei gilt es ganz genau abzuwägen, was man erzählt und was besser nicht.

Warum soll man zu dieser Ausstellung nicht allzu viel sagen und erklären? Nun, das hängt damit zusammen, dass wir es hier mit Arbeiten zu tun haben, die nicht nur formalästhetisch oder als Objekt wirken, sondern wir haben es im besten Sinne mit Konzeptarbeiten zu tun. Aber gerade Konzeptkunst muss doch erklärt werden, lebt von der gedanklichen Durchdringung, könnte man nun einwerfen. Ja, richtig. Konzeptkunst lebt von der Analyse, der Idee, vom denken und dem Gedanken. [ WEITERLESEN → ]

Fotoblog: LANGEWEILE von Richard Géczi

Für immer Punk! So hätte die Ausstellung mit dem Titel LANGEWEILE von Richard Géczi im Kemptener Kunstreich eigentlich auch heißen können – beim Durchblättern der Bilder von der Vernissage mit Live-Musik der Band des Künstlers „Beatkonkret“ und Gedichte-Lesung von „joko“ am 20. Mai 2016 dürfte sich diese Behauptung bestätigen.

Vielleicht bestätigt sich auch die Einordnung der Allgäuer Zeitung? Da stand (28. Mai 2016, S. 42): „Ob Malerei, Bronzerelief, Skulpturen, Linolschnitt oder Radierung: Jedes seiner Werke erzählt ein Stück erlebte Alltagsgeschichte. Mal waltet Jux und Tollerei, mal Tiefsinn. Mal baut er sich seine Bilder aus vielerlei Materialien zusammen. Géczi beherrscht sein Handwerk.“

Bis 19. Juni 2016 ist die so gar nicht langweilige Ausstellung des Neu-Ulmer „Totalkünstlers“ – wie ihn Künstlerkollege Christian Greifendorf vom Kunstbauraum Neu-Ulm/Ulm in seiner Laudatio zur Eröffnung nannte – noch zu sehen. Punk oder nicht Punk, das ist hier die Frage.

Mehr zur Ausstellung→            Laudatio online lesen →

Fotos © 2016: Katja Egli

Übersicht aller Fotos in diesem Album:
[ WEITERLESEN → ]