Thomas Guggemos

Thomas GuggemosMaler

Wer nicht hören will, muss sehen… und so möchte Thomas Guggemos mit seiner Malerei den Betrachter aus herkömmlichen Denkmustern herausreißen. Alltägliches scheint in seinen Bildern entfremdet, aber doch vertraut.

Eine Mischung aus Ironie und Mehrdeutigkeit, Kritik und Anspielungen, verleiht seinen Werken eine eigene Sprache, die dennoch genug Raum für unterschiedliche Interpretationen lässt. Er versteht Kunst als ein Mittel, mit der sich Ideen und Gedankengänge visuell erzählen lassen.

Und er fordert auf: „Wenn Du der Welt was zu sagen hast, dann mache Kunst!“

Seit 2013 bei artig e. V.
.
.
www.GuggART.de

Ausstellung im kunstreich:
OHNE WORTE – Gemeinschaftsausstellung mit Matthias Herzog mehr →

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*