Rainer von Vielen und Orange live im Doppelpack zur artig'19

Im Doppelpack die beiden Bands, die am meisten mit der Geschichte von artig zu tun haben! Was soll man da noch sagen – oder wem noch was erklären? Außer das dieser Abend wieder ein besonderer wird: Zunächst wird Rainer von Vielen in akustischer Kleinstbesetzung, dann mit Mann und Maus gen elektrisch wachsen, um sich dann chamäleonhaft in Orange zu verwandeln, ohne dass es jemand merken wird (doppelschwör!). Saiten werden zu Fellen, Bassist Dan Le Tard und Gitarrist Mitsch Oko verwandeln sich in Didgeridoos, und nur Rainer bleibt – wieder einmal – der unverwandelbare Rainer, der sich beim Häuten für Orange noch ein paar Obertöne stiehlt.

Wer aber die beiden nicht kennt, kann jetzt weiterlesen: Während sich andere Bands nicht gern in Schubladen stecken lassen, sind Rainer von Vielen gerne die Kommode. Eine Band wie ein Wand – genrefrei: Zen-Metal, Teufels-Pop, Breitband-Minimalismus oder LoFi-Glam – Rainer von Vielen machen Bastard-Pop. Ein Konzert für die nachhaltige Zerstreuung, regenerative Euphorie und die globale Erwärmung des Weltfriedens.

Bereits seit knapp zwei Jahrzehnten mischt Orange mit ihrem unvergleichlichen Sound szeneübergreifend Clubs und Festivals auf. Treibende Basslinien einer massiven Rhythmussektion, Didgeridoo und Synthesizer sind die Zutaten für ein musikalisches Projekt von fünf ambitionierten Musikern aus dem Allgäu. World Beat, Tribal Dance, Fusion Electro Percussion: Der hypnotische Orange-Cocktail löst sich von klassischen Songschemata. Wie elektronische Tanzmusik, nur dass die groovenden Beats manuell mit Instrumenten erzeugt werden. Das Didgeridoo greift den Spirit der Ritualmusik indigener Stammesfeste auf und ORANGE transportiert ihn als Ethno-Acid ins 21. Jahrhundert: Mitten hinein ins Lichtgewitter der großen Festival-Dancefloors!

© Fotos: Rainer Hartmann / Justina Wilhelm

Fakten


 

Anfahrt / Veranstaltungsort

artig’19 Kunst- und Kulturfestival
Markthalle Kempten
Am Königsplatz 3
87435 Kempten (Allgäu)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.