, , , ,

70 aus 800: artig Kunstpreis 2016 lockt von weit her – Ausstellung 1. April bis 8. Mai

artig-kunstpreis-0316-webDieses Echo hat uns fast umgehauen: Über 400 Künstler reichten rund 800 Werke für den artig Kunstpreis 2016 ein. 70 davon haben es nach intensiven Jury-Beratungen in die Ausstellung geschafft, die ab Freitag, 1. April 2016, im Kemptener Kunstreich zu sehen ist (Vernissage für alle ab 20 Uhr).

„Diese Kunstpreis-Ausstellung unterscheidet sich in einem Punkt wesentlich von den anderen in der Region: Es gibt keine Grenzlinien, weder bei der Herkunft der Künstler noch bei den Genres“, so artig-Vorsitzender Stephan A. Schmidt. „So können wir eine Ausstellung mit zeitgenössischen Werken zeigen, die sonst wohl nicht im Allgäu präsent wären.“

→ zu den Jury-Preisträgern

→ zum Publikumspreis

→ zum Fotoblog von Vernissage & Finissage

→ im großen Katalog zur Ausstellung online blättern


Bilder von der Vernissage am 1. April 2016 & der Finissage am 8. Mai 2016:

Zum Fotoblog: Alle Bilder im Überblick →


Die 67 Finalisten

Die 67 Finalisten kommen aus allen Himmelsrichtungen von Flensburg bis Kempten und von Graz bis Basel (siehe auch: die ausgewählten Werke →). Die Themen der eingereichten Arbeiten sind höchst unterschiedlich. Dennoch ließen sich einige Schwerpunkte erkennen, die sich nun auch in der Ausstellung finden. Kritisches wie Flucht und Vertreibung oder Ausbeutung von Umwelt und Tieren sowie humorvolle Ansätze zur Leichtigkeit des Lebens gehören dazu.

Auch die Materialien und Darstellungsformen variieren stark: von experimentellen, interaktiven Objekten und Installationen über Videokunst, Collage und Animation bis hin zu Malerei, Grafik, Holzschnitt, Zeichnung, Bildhauerei und Fotografie.

„Über 800 Einreichungen – das zeugt von einem Vertrauen, das wir uns wohl durch unser Schaffen in der ganzjährig bespielten Galerie in Kempten und beim Kunstpreis 2014 erarbeitet haben“, so Krešimir Crash Vorich, stellvertretender Vorsitzender und Ideengeber für den ersten artig Kunstpreis vor zwei Jahren. „Und es ist natürlich ein großartiger Ansporn, all die Arbeit dafür zu schultern.“

Von Künstlern für Künstler – und Publikum

Äußerst dankbar sind wir all den Künstlern aus ganz Deutschland, der Schweiz, Italien, den Niederlanden, Österreich und Frankreich, die teilgenommen haben. „Das ist ein freier Kunstpreis von Künstlern für Künstler: Solidarisch finanzieren alle Einreichenden die Ausstellung, den Katalog, die Preise und alles, was dazu gehört“, verdeutlicht Schmidt. „Die artig-Mitglieder steuern dazu ihr ehrenamtliches Engagement von der Jurierung über die Hängung bis hin zur Betreuung der Finalisten und Ausstellungsaufsicht bei. Diese Kombination macht einen unabhängigen Kunstpreis möglich.“

Möglichst unbeeinflusst ging auch die Jury aus artig-Mitgliedern vor. Die Juroren bewerteten die Werke in der ersten Runde anonymisiert, also nur anhand des eingereichten Werkfotos, des Titels und der Technik. So ergab sich eine Finalisten-Auswahl ohne Blick auf die Herkunft der Künstler oder deren Bekanntheitsgrad.

 Preisverleihung mit Überraschung und DJane Ezee Catswing

  • Bei der Vernissage am Freitag, 1. April 2016, ab 20 Uhr verleiht “artig” den mit 1.000 Euro dotierten Kunstpreis sowie den mit 500 Euro dotierten Sonderpreis der Jury – und hat noch eine ÜBERRASCHUNG parat.
    Für Musik sorgt DJane Ezee Catswing.

Finissage mit Verleihung des Publikumspreises

  • Auch die Besucher der Ausstellung vergeben eine Auszeichnung: Bis kurz vor der Finissage am Sonntag, 8. Mai 2016, um 17 Uhr können die Gäste für den von der Brauerei Clemens Härle gestifteten Publikumspreis in der Höhe von 500 Euro abstimmen.

» Zur Vernissage, zur Finissage und zur Ausstellung sind wie immer alle Menschen willkommen.
» Der Eintritt ist weiterhin frei und die Galerie Kunstreich immer dienstags von 16 bis 20 Uhr sowie an den Wochenenden von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Du möchtest etwas dazu sagen?
Teile das mit anderen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte angezeigten Code hier eingeben: