Nadine Elda Rosani: Weiße Frau (Portrait)

Mit der Einzelausstellung „Nur menschlich“ kehrt wieder einmal eine artig-Kunstpreisträgerin zurück in die Galerie Kunstreich: Die mehrfach ausgezeichnete und gelernte Bildhauerin Nadine Elda Rosani aus dem mittelfränkischen Heideck zeigt hier meist lebensgroße und eher grob gehauene Skulpturen, die eindrücklich von den Spuren des Lebens zeugen.

Plakat Ausstellung Nadine Elsa RosaniAus der Selbstreflektion und den eigenen inneren Gefühlswelten hat die Künstlerin in den letzten zehn Jahren ein zunehmend zusammenhängendes Werk geschaffen. Zunächst oft im Hintergrund mit vereinzelten Werken vertreten, zeigt sich nun in der Einzelausstellung der persönliche Stil und die eigene Ästhetik der Holzbildhauerin.

Sie arbeitet mit den Spannungen im Holz, Risse sind Teil ihrer Skulpturen und verstärken deren Aussage. Ein klaffender Spalt, der die Brust öffnet oder der tiefe Riss im Antlitz einer Büste. So entstehen gerade bei den größeren Holzskulpturen Arbeiten, an denen man als Besucher nicht vorbeikommt. Aber auch die kleinen, fast unscheinbar anmutenden Werke tragen ihre Botschaft, meist mit einem Augenzwinkern, was dem Humor der Künstlerin geschuldet ist, aber der Aussage keinen Abbruch tut oder genau deshalb umso treffend schmerzhafter sein kann.

„Roh und doch subtil“, so beschreibt es die Jury bei der Verleihung eines der Kunstpreise der Nürnberger Nachrichten. Die Arbeiten der Künstlerin berühren tief drin, dass Menschen sie in ihren Gedanken mitnehmen und sich mit ihnen beschäftigen. Die Werke von Nadine Rosani zeigen das Wesentliche einer Geste, die Essenz eines Ausdrucks. Themen wie Würde, Verletzlichkeit oder Ignoranz finden sich durchgängig in ihren Skulpturen wieder.

Nadine Elda Rosani ist gelernte Bildhauerin der Bfs München. Ihr fundiertes Wissen im Umgang mit dem Werkstoff Holz fußt auf ihrer Schreinerlehre, die sie in Altötting absolvierte. Ausgezeichnet wurde sie u.a. mit dem Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten, dem Kunstpreis und Sonderpreis Weißenburg und der Nominierung für den Förderpreis des Bezirks Oberbayern für junge Holzgestalter.

Mehr im Internet: www.nadinerosani.com

Termine & Öffnungszeiten:

  • öffentliche Vernissage: Fr. 19. November, 20 Uhr, gemäß 2G-Regel (geimpft, genesen) und FFP2-Maske, Begrüßung 20:15 Uhr
  • Öffnungszeiten bis einschließlich So. 19. Dezember 2021: Dienstag von 16 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr
  • Der Eintritt ist frei(willig).
  • Künstlergespräch / Finissage: entfällt leider
  • Masken- und Abstandspflicht: Besuch der Ausstellung gemäß 2G-Regel (geimpft, genesen) mit FFP2-Maske. Die aktuell geltenden Regeln findest Du ausführlich an erster Stelle auf unserer Startseite.

© Bild oben + Plakat: © Nadine Elda Rosani: Alte Frau I, 2020, Lärchenholz, gesägt, geschnitzt, weiß gefasst, 100 x 30 x 30 cm

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.