, , ,

Paul Rietzl · AUFSTIEG DURCH ARBEIT · 25.2. – 27.3.22

Paul Rietzl. Aufstieg durch Arbeit (Ausschnitt)

Diese Werkschau zeigt einen Querschnitt der Arbeit des Illustrators und Comic-Zeichners Paul Rietzl aus München. Als Grenzgänger zwischen Design, bildlicher Erzählung und Kunst bedient er sich der Mittel der Illustration und des Comics, die Grenzen sind dabei fließend.

Plakat Ausstellung Paul RietzlAn welcher Stelle beginnt eine Illustration ein Comic zu sein? Ab zwei Bildern? Ab drei? Einer ganzen Seite? Sicher ist, dass das Medium eine unheimliche erzählerische Kraft entwickeln kann. Jede Zeichnung erzählt eine Geschichte: Man kann nicht nicht erzählen. Und es gibt kein Thema, das nicht durch das Medium Comic bearbeitet werden könnte. Und so hängen Zeichnungen zu politischen und gesellschaftlichen Themen neben solchen, denen es nur um Unterhaltung geht.

Neben der Vielfalt der Themen ist auch das visuelle und handwerkliche Experiment Teil der Arbeit des Künstlers Paul Rietzl. Jedes Projekt verdient einen eigenen Stil, oft ist auch die Suche nach einem bestimmten Stil der Grund für ein bestimmtes Projekt. Einige Werke sind klassisch mit Bleistift, Tusche oder Gouache gezeichnet, andere komplett digital in Photoshop entstanden. Die Bandbreite der Werkzeuge macht viele Stile möglich, und so ist das Experiment ein wesentlicher Teil der Arbeit. Dieses Forschen nach neuen Stilen und Inhalten zieht sich durch die gezeigten Werke. Der Zeichenstil ist sehr detailliert und präzise, er reicht von klaren Linien bis zu malerischen und farbenreichen Arrangements.

Paul Rietzl wuchs im Umland der bayerischen Landeshauptstadt auf, machte nach dem Schulabschluss eine Lehre zum Glas- und Porzellanmaler und zog schließlich für ein Kommunikationsdesign-Studium nach Augsburg. Nach dem Masterabschluss ließ er sich dort als freiberuflicher Illustrator und Grafikdesigner nieder und zog einige Jahre später nach München. Jede freie Minute gehört den Comics, für die er sich seit frühester Kindheit begeistert.

2016 erschien sein Sci-Fi-Comic „Shipwreck“ als Buchrolle im Berliner „Round Not Square“-Verlag, 2021 folgte „Augsburg 1521“, eine historische Graphic Novel über das Leben einfacher Leute.

Außerdem arbeitet er als Kunst- und Comicdozent mit allen Altersstufen in Bildungseinrichtungen sowie frei mit unregelmäßigen Comicworkshops. Er ist Mitglied im Verein „Kunst hält Wache e.V.“, der sich der künstlerischen Beobachtung gesellschaftlicher und politischer Geschehnisse verschrieben hat.

Mehr im Internet: portfolio.paulrietzl.de

Termine & Öffnungszeiten:

  • öffentliche Vernissage: Fr. 25. Februar, 20 Uhr, wird keine klassische Eröffnungsveranstaltung sein, aber die Ausstellung ist geöffnet; Besuch gemäß 3G Regel (siehe Startseite) und FFP2-Maske, Begrüßung 20:15 Uhr
  • Öffnungszeiten bis einschließlich So. 27. März 2022: Dienstag 16 – 20 Uhr, Samstag und Sonntag 11 – 17 Uhr
  • Der Eintritt ist frei(willig).
  • Künstlergespräch / Finissage: noch unklar
  • Masken- und Abstandspflicht: Besuch der Ausstellung gemäß 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) mit FFP2-Maske. Die jeweils aktuell geltenden Regeln findest Du ausführlich an erster Stelle auf unserer Startseite.

© Bild oben (Ausschnitt) + Plakat: © Paul Rietzl: Aufstieg durch Arbeit

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.