Beiträge

Emmeran Achter - Das Auge wird nicht satt - Ausstellung Kunstreich Kempten Januar 2020Emmeran Achter
, , ,

EMMERAN ACHTER · Das Auge wird nicht satt · 17.1. - 16.2.20

„Alle Dinge sind rastlos tätig, kein Mensch kann alles ausdrücken, das Auge wird nicht satt, wenn es beobachtet, nie wird ein Ohr vom Hören voll.“ Buch Kohelet 1,8 - Hat man doch alles schon so ähnlich gesehen, also wozu der pixelbasierten Bilderflut noch mehr Bilder hinzufügen? Und das auch noch im langsamen und altvorderen Medium der Malerei? Der Titel der Ausstellung reagiert auf derlei Gedanken: Denn Das Auge wird nicht satt, wenn es beobachtet. Immer wieder gilt es, die Bilder hinzustellen: Hier, bitteschön. Aber ebenso, sich einzulassen, was es zu erfahren gibt. Schau doch neu!
Thomas Silberhorn: Can't feed them - Video Still
, , ,

THOMAS SILBERHORN · 14 neue Ideen für ein erfolgreiches Kempten · 22.11. - 22.12.19

Mit der für einen Kunstnormalverbraucher durchaus skurrilen Soloausstellung „14 neue Ideen für ein erfolgreiches Kempten“ kehrt der Gewinner des artig Kunstpreis 2018 zurück nach Kempten. Für Thomas Silberhorn ist Kunst experimentelle Forschung, er deplatziert unnatürliche Apparaturen in für sie unnatürliche Umgebungen. Letztlich verfremdet und hinterfragt er damit nicht nur ihre Form und Funktion; der Künstler ist ein Wunderkind in besonderem Sinne: Mit einer seltenen Verspieltheit fragt er vielmehr, ob wir noch staunen können.
Judith Rautenberg - Light, Space and Body - AusstellungJudith Rautenberg
, , ,

JUDITH RAUTENBERG · Light, Space and Body · 11.10. - 10.11.19

Die Geschichte von Licht und Raum ist untrennbar mit einander verbunden. Aus diesem Grund bezeichnet Judith Rautenberg Licht, Raum und den Geist des Betrachters als ihre künstlerischen Medien. Die Arbeiten laden den Ausstellungsbesucher dazu ein, sich die Frage zu stellen: „Was macht das Draußen mit meinem Drinnen“, „Wie verändert mich der Raum und folglich wieder meinen Blick auf ihn?“. Das kann der Anfang einer geistigen Reise sein.
Levi Bösker & Jonas Schönberger: MythusFoto © 2019: Boesker/Schönberger/Schmidt
, , ,

MYTHUS · Levi Bösker & Jonas Schönberger · 21.9. - 3.10.19

Ausstellung eines in Fotos festgehaltenen Schauspiels von und mit Levi Bösker und Jonas Schönberger – fotografiert und kuratiert von Stephan A. Schmidt
MEHR ALS WIR von Eileen O'Rourke & Radu Cristian Sabatta
, ,

Fotoblog: MEHR ALS WIR von Eileen O'Rourke & Radu Cristian Sabatta

„Die getünchten Wände, der Ziegelboden und die Bilder gehen eine stimmige und aussagekräftige Symbiose ein. Die Kühle in den Räumen der ehemaligen Münze und die hochwertige Ausstellung haben eine nachhaltige Wirkung. Man sollte sie nicht…
MEHR ALS WIR - Ausstellung von Eileen O’Rourke & Radu Cristian SabattaEileen O’Rourke & Radu Cristian Sabatta
, , ,

EILEEN O'ROURKE & RADU CRISTIAN SABATTA · MEHR ALS WIR · 28.6. - 28.7.19

Hier der kräftige große Strich umgeben von reichlich Weißraum – aus reduziert Monochromem schält sich fragment- und schemenhaft eine Figur, ein Gesicht. Dort unzählige, feine Farbschichten, zum einen mehrfach in der Druckerpresse...
Deniz Hasenöhrl - Rootless - Galerie Kunstreich KemptenLevi Bösker
, ,

Fotoblog: ROOTLESS von Deniz Hasenöhrl

Merke: Bist Du vor 22 Jahren aus Kempten weggezogen und hast nie hier ausgestellt? Dann wird Deine Vernissage proppevoll. Sicher gibt es etliche Gründe mehr - z.B. berührende Kunst und viele Gäste auch von Außerhalb - für solch einen…
Deniz Hasenöhrl: DREAMLAND (Ausschnitt), mixed media on wood, 80 x 85 cm, 2013Deniz Hasenöhrl
, , ,

DENIZ HASENÖHRL · Rootless · 5.4. - 5.5.19

Kindheit und Jugend verbrachte sie in Kempten, nach der Schulzeit verließ Deniz Hasenöhrl die Stadt. Nach 22 Jahren kehrt die international arbeitende Künstlerin nun mit ihrer Ausstellung ROOTLESS zurück – darin Fragen zu Identität, Prägungen und Individualität sowie ebenso abstrakte Malerei, die nichtrationale Sinne adressiert...
Vernissage Christine Müller: Ausstellung mein Hören sehenSandra Geiger
, ,

Fotoblog: MEIN HÖREN SEHEN von Christine Müller

„Ein starker Gestaltungsdrang wird da über das Medium Musik kanalisiert und in freie und intensive farbige Formen übersetzt. Heiße und kühle Farbakzente stehen scharf nebeneinander oder werden ins Unreine verwischt“, schreibt Harald…