Ins Kunstreich mit der Bahn und zu Fuß an der schönen Iller

Genug Berge und Kühe? Besser ein Spaziergang zur Kunst? Unser Tipp für Touristen, Urlauber und Tagesausflügler.

Diese Wegbeschreibung inkl. Stadtplan gibt es auch als komfortables PDF zum Betrachten und Ausdrucken (DIN A4 1,3 MB)

Langeweile? Lust auf einen Tagesausflug? Fahr doch einfach mit der Bahn nach Kempten und unternimm eine Mini-Wanderung vom Hauptbahnhof durch die schöne Flusslandschaft der Iller bis in die Galerie Kunstreich. Anschließend kannst Du in der Altstadt noch auf Entdeckungstour gehen oder die Allgäuer Küche genießen.

 i  Die im Text farbig markierten Nummern beziehen sich auf entsprechende Markierungen im Stadtplan (s. links oben) und im PDF.

Kempten ist zentral über alle vier Himmelsrichtungen bzw. die Bahnstrecken von Ulm, Lindau, Oberstdorf und München zu erreichen.

A. Der für Pragmatiker kürzeste Fußweg führt ca. 1,8 km vom Bahnhof rechts nach Norden über Wiesstraße (12), Bahnhofstraße (13), rechts den Freudenberg (14) runter, unten links in die Kronenstraße (15), hier gleich wieder rechts in die Straße „An der Stadtmauer“ und dann in die Schützenstraße zur Galerie Kunstreich (K). Wer shoppen will oder Verkehrslärm und urbanen Beton reizvoll findet, wählt diesen Weg.

B. Landschaftlich (und auch architektonisch) wesentlich beeindruckender ist ein entspannter, rund 25 Minuten langer Spaziergang überwiegend am Ufer der Iller entlang; er ist mit ca. 2,1 km nur rund 300 m länger als der direkte Weg und führt durchweg leicht bergab. Wanderschuhe sind nicht erforderlich; die Strecke kann auch mit dem Fahrrad durchgehend problemlos befahren werden.

Dazu verlässt Du den Hauptbahnhof durch den hinteren östlichen Ausgang, wendest Dich links in die Eicher Straße und gehst nach der ersten Brücke wiederum links unter der zweiten großen Bahnbrücke (1) hindurch. Direkt nach dieser Brücke führt rechts ein bewaldeter Fußweg (2) namens „Unten an der Iller“ zur Iller hinab.

Dort, am Fuße zwischen zwei imposanten Steinbrückenbögen wendest Du Dich leicht links und wählst den unteren (3) der zwei sich hier auftuenden Waldwege, die unter der (dritten) über 30 m hohen König-Ludwig-Brücke (4) (aus Holzfachwerk aus dem Jahre 1847) durch den sog. Illerdurchbruch aus Ablagerungen der Endmoränen und Rückzugsstadien der Würmeiszeit führen.

Der Weg führt Dich unter Bäumen über rund 1,1 km den Allgäuer Iller-Radwanderweg entlang – vorbei an einem modernen, futuristischen Wasserkraftwerk (5) und an den renovierten und wieder bewohnten Fabrikgebäuden der historischen Seidenspinnereien (6) rechts und links des Flusses. Hiernach verlässt Du bitte nicht versehentlich diesen Weg nach links in eine der kleinen Straßen (Webergasse, Brennergasse (7), sondern bleibst immer auf dem Fußweg direkt am Illerufer.

Dieser Weg endet an der St.-Mang-Brücke, über die die B19 nach rechts über die Iller verläuft. Linkerhand siehst Du das weiße, turmartige „Illertor(8), durch das Du nach der Fußgängerampel hindurch gehst und Dich direkt danach rechterhand in die Bäckerstraße wendest – willkommen in der über 500 Jahre alten Reichsstadt Kempten.

Nach 150 m gelangst Du zum St.-Mang-Platz, rechter Hand steht die gleichnamige St.-Mang-Kirche (9), ein gotischer Bau aus dem Jahre 1426, und nochmal 50 m weiter der unterirdische Schauraum Erasmuskapelle (10), der immer auch einen Besuch wert ist. (Geöffnet täglich außer Mittwoch von 11 bis 18 Uhr, Eintritt 4 €, Kinder 2 €.)

Nach dem St.-Mang-Platz nur ein paar Meter weiter geht es links in die Schützenstraße. Das dritte, große Haus – die ehemalige reichsstädtische Münze – auf der rechten Seite beheimatet die Galerie Kunstreich (K). Tritt ein – bring Glück herein.

Tipps

Wer hier seinen Hunger stillen will: Am St.-Mang-Platz (10) findest Du zwei italienische Restaurants. Keine 200 m weiter nordwestlich (dazu den St.-Mang-Platz „oben links“ verlassen) am Rathausplatz (11) bieten Gastronome ebenfalls Verdauenswertes.

Falls Dich Deine Füße nicht mehr so tragen: Vor dem Bahnhofsgebäude stehen (fast) immer Taxis (ca. 7 € in die Innenstadt).

Der Stadtbus fährt Dich vom Bussteig A1 (Richtung ZUM / Zentrum (17) in 9 bis 12 Min. – bestenfalls bis zur Haltestelle Burgstraße/Freudental (16). Von dort sind es rund 120 m Fußweg bis ins Kunstreich. Tagesaktuelle Details nennt Dir der Online-Fahrplan unter www.mona-allgaeu.de/fahrplanauskunft/fahrplanauskunft/

Der Iller-Radweg, in seiner Beschilderung fast durchgehend Iller-Radwanderweg genannt, führt auf einer Strecke von ca. 146 km von Oberstdorf nach Ulm und ist (Rad-)Wandertouristen landschaftlich wie kulturell sehr zu empfehlen.

Diese Wegbeschreibung inkl. Stadtplan gibt es auch als komfortables PDF zum Betrachten und Ausdrucken (DIN A4 1,3 MB)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.