„Poetisch und betörend: Eine zauberhaft verklärte Dynamik liegt im zarten Farbenspiel…“ schreibt Irmgard Rampp in der Allgäuer Zeitung vom 15. Januar 2019 über die Werke der Künstlerin Nora Matocza aus der Nähe von Amberg in der Oberpfalz. Und der Kemptener Kreisbote berichtet von der Vernissage der Ausstellung UNBEFANGEN: „Insbesondere die Graphiken, die mit einem selten genutzten Tiefdruckverfahren, der sogenannten Weichgrundätzung, entstanden sind, brachten einige Kunstinteressierte ins Schwärmen.“

Nachfolgend findest Du wie immer in unserem Foto-Blog erste Eindrücke von der Vernissage am 11. Januar 2019 – und natürlich von der Ausstellung selbst. Diese läuft noch bis einschließlich Sonntag, 10. Februar 2019 (geöffnet Dienstag 16 bis 20 Uhr sowie Samstag und Sonntag 11 bis 17 Uhr).

Wer die Künstlerin vor Ort treffen und sprechen möchte, hat beim Künstlergespräch am letzten Sonntag, 10. Februar 2019, um 15 Uhr die Gelegenheit dazu.

Fotos © 2018: Thomas Guggemos

Alle Fotos von diesem Abend:

Alle Informationen zur Ausstellung UNBEFANGEN

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.