artig Kunstpreis 2018: 70 aus 1.080

Fr. 13.4. – So. 13.5.18 in der Galerie Kunstreich in Kempten

1.080 eingereichte Werke von 560 Künstlerinnen und Künstlern aus halb Europa, von Portugal bis Tschechien und von Belgien bis Mazedonien: Das ist in der Tat großartig und eine hohe Zahl wie nie zuvor. Damit hat sich der artig Kunstpreis bereits in seiner dritten Runde zu einem der beliebtesten Kunstpreise in Schwaben und darüber hinaus entwickelt.

70 Werke von 67 Künstlern haben es nach Kempten geschafft und sind von 13. April bis 13. Mai 2018 in der Galerie Kunstreich zu sehen.

UPDATE: Die Preisträger und ihre Werke

Die Gewinner der artig Kunstpreise 2018 (v. l.): Claudia Hoffer und Thomas Silberhorn aus München sowie Judith Rautenberg aus Weimar mit artig-Vorsitzendem Stephan A. Schmidt (hinten) - (c) Foto: Florian Wendel​

Die Gewinner der artig Kunstpreise 2018 (v. l.): Claudia Hoffer und Thomas Silberhorn aus München sowie Judith Rautenberg aus Weimar mit artig-Vorsitzendem Stephan A. Schmidt (hinten) – © Foto: Florian Wendel​

Drei Kunstpreise überreichten wir auf einer großartigen wie langen und randvollen Vernissage:

Der artig Kunstpreis 2018 geht an Thomas Silberhorn aus München (www.thomas-silberhorn.com) für das Werk Rote Kuh auf grüner Weide, 2014, HD-Video, 3:42 min. auf 10‘‘ Display.

Der artig Sonderpreis 2018 geht an Judith Rautenberg aus Weimar (www.judithrautenberg.com) für das Werk Again, 2015, Videoinstallation, Projektion auf Holzplatten.

Der artig Extrapreis 2018 geht an Claudia Hoffer aus München (www.claudiahoffer.de) für das Werk The P. Collection, 2012, Öl auf Leinwand, 110 x 150 cm.


Deniz Hasenöhrl, Gewinnerin des artig Publikumspreises 2018 – © Foto: Katja Egli

Zur Finissage hatte das Publikum das Wort – rund 300 Ausstellungsbesucher hatten ihre Stimme abgegeben:

Der artig Publikumspreis 2018 geht an Deniz Hasenöhrl aus München (und aufgewachsen in Kempten, www.denizhasenoehrl.com) für das Werk CHIMALIS, 2017, Acryl auf Leinwand, 140 x 140 cm. Der Preis wird von der Brauerei Clemens Härle aus Leutkirch gestiftet.

artig Kunstpreis 2018 Plakat

Preiserhöhung plus ein neuer vierter Preis

Bereits beim artig Kunstpreis 2016 konnten wir aufgrund der gestiegenen Teilnehmerzahl die Preise erhöhen. Die erneute Steigerung von damals 402 auf einen neuen Rekord von 560 einreichenden Künstlerinnen und Künstlern machen diesen Preis nicht nur zu einem der beliebtesten von Schwaben und darüber hinaus, sondern erlauben – und verpflichten – uns, die Preisgelder nochmals anzuheben und einen weiteren, vierten Preis einzuführen. Damit vergeben wir dieses Jahr den

  • artig Kunstpreis 2018, dotiert mit 2.500 € (statt ursprünglich 2.000)*
  • artig Sonderpreis 2018 mit 1.500 € (statt 700)*
  • artig Extrapreis 2018 mit 1.000 € (neu)
  • artig Publikumspreis 2018 mit 1.000 € (statt 700)

*(Kunstpreis und Sonderpreis beinhalten zudem je eine kostenfreie Ausstellung in der Galerie Kunstreich (Gegenwert div. Kosten von ca. 1.000 € plus viel ehrenamtliche Arbeit) sowie eine Übernahme von Transport- und Reisekosten des Künstlers bis zu 400 €.)

So überreichen wir nicht nur Preise im Gesamtwert von rund 8.800 Euro, sondern investieren auch unzählige Stunden ehrenamtlicher Arbeit für Organisation, Jurierung, Hängung, Umbau oder die Aufstellungsaufsichten. Dafür danken wir all unseren treuen Mitgliedern, die ihre Freizeit gerne für die Kunst opfern, ganz herzlich – und wir denken, dies gern auch im Namen der Künstler und Besucher zu dürfen.

Von Punk bis Klassik

Der Preis war so frei wir nur möglich ausgeschrieben, ohne Beschränkung auf ein Thema, Genre, eine Gattung oder das Alter von Werk und Künstler oder dessen Herkunft/Wohnort. Der Allgäuer Künstlerverein artig freut sich daher nun auch auf eine besonders facettenreiche Ausstellung. Sie lockt zahlreiche Künstler ins Allgäu, deren Werke hier zuvor noch nicht zu sehen waren. Dabei vertreten sind viele Spielarten der Kunst, von filigran bis opulent, abstrakt bis figürlich oder natürlich, von gemalt bis gebeamt, von Punk bis Klassik. Die vielseitige Ausstellung wirft ein Schlaglicht auf das Kunstschaffen von Malern, Skulpteuren sowie Foto- und Videografen in Mitteleuropa.

Großer Katalog & Publikumspreis

All diese Kunst gibt es auch zum Mitnehmen: Zur Vernissage erscheint wieder ein großformatiger Katalog mit allen Werken. Und es gibt einen Kunstpreis zum Mitmachen: Bitte stimmen Sie bei Ihrem Besuch ab und wählen Sie Ihren artig Publikumspreis – jede Stimme zählt!

Wir danken allen 560 Künstlerinnen und Künstlern, die sich für den artig Kunstpreis 2018 beworben haben – ohne sie und ihren solidarischen Beitrag wären die Ausschreibung, die Preise, der Katalog, die Ausstellung und alles, was von der Vorbereitung bis zum Abbau dazu gehört, nicht möglich.

Fotos von der Vernissage am 13. April 2018:

 

   

 

Fotos von der Finissage am 13. Mai 2018:

 

 

Zur kompletten Fotogalerie von der Vernissage…
Übersicht: Die nominierten und ausstellenden Künstler…
Rückblick: die Ausschreibung (mit allen Terminen für die Teilnehmer)

Die Jury

Die Jury rekrutiert sich seit 2014 aus Vorstands- und weiteren Mitgliedern des artig e.V. und ist vom Vorstand mit der Wahl der Preisträger beauftragt. 2018 waren dies: Katja Egli, Matthias Herzog, Susanne Praetorius (zweite Vorsitzende), Stephan A. Schmidt (Vorsitzender) und Florian Wendel.

TERMINE & INFO

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.