Rubrik: artig Kunstpreis 2014

Publikum kürt ‚BOSS I‘ von Konstatin Rupp beim artig Kunstpreis 2014

DSK_0328_b_sWeit über 800 Gäste haben die Ausstellung zum artig Kunstpreis 2014 besucht, etwa die Hälfte davon hat abgestimmt und rund 10 Prozent davon wiederum waren sich einig: „BOSS I“ von Konstantin Rupp aus Aschaffenburg erhält den Publikumspreis, der mit 500 Euro dotiert ist und von der Brauerei Clemens Härle aus Leutkirch gestiftet wurde.

Die Arbeit beeindruckte viele Besucher nicht zuletzt dank der besonderen Technik, die der Künstler so gekonnt anwendet. Einzig und allein mit Messern als Werkzeuge bearbeitet der 44-Jährige nach alter römischer Tradition gefärbtes Leder, so dass in feinster Handarbeit der 1,2 mal 1,3 Meter große Gorillakopf entstand. Durch das mechanische Bearbeiten der Lederoberfläche bringt Konstantin Rupp das darunter liegende Veloursleder zum Vorschein und lässt damit Zentimeter für Zentimeter ein neues Bild wachsen.

DSK_0346_DxO-korr_b_sDSK_0293_b_sDSK_0305_b_sdoris-mayer-oT_2014kathrina-baumgartner-liebe-alltag_2014 [ WEITERLESEN → ]

Fotoblog: artig Kunstpreis 2014

„In der Ausstellung öffnet sich der Blick weit hinaus über den künstlerischen Tellerrand. Denn geboten ist ein hochkarätiger Querschnitt durch die unterschiedlichen Genres. Es hängen und stehen Bilder von super-realistisch bis ultra-abstrakt in außergewöhnlichen Techniken, raffinierte Fotografien, Drucke und Collagen, Skulpturen und Objekte aus Schwemmholz, Wachs, Wolle, Ton und Papier“, schrieb die Allgäuer Zeitung am 23.4.14 (Ausgabe Kempten, S. 24) über die Ausstellung zum artig Kunstpreis 2014. Über das Werk „Gnade“ des Preisträgers Heng Li heißt es weiter:“Mystik bringt er in faszinierender Reduktion zum Ausdruck. Da herrschen überwältigende Stille und meditative Ruhe. Da vereinen sich die Gegensätze auf wundersame Weise zu einem unauflöslichen Ganzen: Schwarz und Weiß, Himmel und Erde, Yin und Yang.“

Bei der Vernissage am 19. Mai 2014 war volles Haus (wie die folgenden Bilder zeigen); viele der 53 ausstellenden Künstler waren selbst anwesend. Ganz in Ruhe, ohne Vernissage-Gedränge, ist die Ausstellung noch bis zum 18. Mai 2014 zu sehen, wie immer an den Wochenenden von 11 bis 17 Uhr und am Dienstag von 16 bis 20 Uhr.

Nachtrag 19. Mai 2014:
Bis zum Ausstellungsende konnten alle Besucher auch ihre Stimme für den von der Brauerei Clemens Härle gestifteten Publikumspreis abgeben. Dieser ging bei der Finissage an Konstantin Rupp aus Aschaffenburg für sein Werk „BOSS I“ (siehe Bilder chronologisch am Ende der folgenden Galerie).

Fotos © 2014:  Katja Egli & Florian Wendel

Zur Übersicht aller Fotos in diesem Album  [ WEITERLESEN → ]

Heng Li erhält artig Kunstpreis für „Gnade“

DSK_7427_b_sEs ist raus: Der artig Kunstpreis 2014 geht an Heng Li für sein Werk „Gnade“. Bei der Vernissage zur den Wettbewerb begleitenden Ausstellung im kunstreich gab es viel Applaus für die Arbeit des 35-jährigen Chinesen, der seit einer Dekade in Deutschland lebt – ebenso aber auch für jedes einzelne andere Werk der insgesamt 54 ausgesuchten, die nun bis zum 18. Mai 2014 in der Galerie in der Kemptener Altstadt zu sehen sind.

Vielen Dank an alle Künstler, die teils von weit her ihre Werke ins Allgäu gebracht haben und so eine große Ausstellung ermöglichen. Und gleichzeitig: Vielen Dank an die vielen Besucher der Vernissage, die das kunstreich fast zum Platzen brachten, den Werken ihre Aufmerksamkeit schenkten und einen großartigen Eröffnungsabend ausgemacht haben!

DSK_7433_bsDSK_7448_bs_w

heng-li-gnade-artig-kunstpreis-2014DSK_7409_bs

DSK_7455_bs_w

[ WEITERLESEN → ]